Energie-Projektgesellschaft St. Wendeler Land mbH

Beteiligte Unternehmen in %Euro
Kreissparkasse St. Wendel34,0051.000,00 €
St. Wendeler Volksbank eG22,0033.000,00 €
WVW Wasser- u. Energieversorgung
Kreis St. Wendel GmbH
22,0033.000,00 €
Wirtschaftsförderungsgesellschaft
St. Wendeler Land mbH
22,0033.000,00 €

TNA - Talsperren- und Grundwasser Aufbereitungs- und Vertriebsgesellschaft mbH

Die Sicherung der Trinkwasserversorgung des Landkreises St. Wendel stellte viele Jahre ein Problem dar. Aufgrund der ungünstigen hydrologischen Verhältnisse ist Trinkwasser im Sommer knapp. Auch im Nachbarlandkreis Neunkirchen wird zukünftig die Grundwasserförderung aufgrund des ökologischen Wasserversorgungskonzeptes deutlich reduziert werden. Dies führt wie im Landkreis St. Wendel dazu, dass Trinkwasser fehlt. Deshalb gründeten 1994 die WVW und die Stadtwerke Saarbrücken AG die TNA. Als weitere Gesellschafter traten in den nächsten Jahren WVO Zweckverband der TNA bei.

Bei der RAG Saarberg-Tochter Saar Wasser GmbH, die 2001 auf die energis GmbH verschmolzen wurde, wurde entschieden, dass aufgrund des Absatzrückganges eines von fünf Wasserwerken (Wasserwerk Würzbachtal) stillgelegt oder anderweitig genutzt werden sollte. Die energis brachte ihr Wasserwerk Würzbachtal in die TNA ein und erhielt im Gegenzug Anteile an der TNA.

Aus dem Wasserwerk Würzbachtal können 4 Mio m³ Trinkwasser im Jahr gefördert werden. 1,95 Mio m³ wird zukünftig die WVW abnehmen, 0,95 Mio m³ die WVO. energis selbst zukünftig 1,1 Mio m³ im Jahr von der TNA. Die technische Betriebsführung und Betreuung des Wasserwerkes hat die WVW übernommen.

Am Stammkapital der TNA von 661.950,00 € sind beteiligt:

WVW St. Wendel270.750,00 Euro40,90 %
Stadtwerke Saarbrücken 150.700,00 Euro22,77 %
energis GmbH150.700,00 Euro22,77 %
Zweckverband WVO Ottweiler89.800,00 Euro13,56 %

WVVW - Wasserversorgungsverband Kreis St. Wendel

Die WVW ist gemeinsam mit der Kreisstadt St. Wendel und der Gemeinde Marpingen Mitglied im Wasserversorgungsverband Kreis St. Wendel. Das Stammkapital beträgt T€ 1350. Die wesentliche Aufgabe des WVVW ist die Belieferung der Mitglieder mit Trinkwasser aus dem Wasserwerk „Winterbacher Wurzelbach“.