Der Weg des Wassers

Wie kommt das Wasser zu uns? Das wollen Grundschulklassen aus dem Kreis St. Wendel genauer wissen und machen sich auf, dies herauszufinden.

Wir als Wasserversorger im Landkreis St. Wendel zeigen den Schulen und damit den Schülern den Weg des Wassers. So werden unsere jungen Besucher in das Wasserwerk Wurzelbach bei Winterbach eingeladen. Im Rahmen ihres Sachkundeunterrichts sollen sie herausfinden, wie das Wasser in unsere Häuser kommt.

Die Führung der Schulklasse übernimmt ein Mitarbeiter der WVW. Auf dem Weg zum Wasserwerk kommen die Kinder zuerst an einer Grundwasserbohrung vorbei, eine von insgesamt vier Bohrungen, die das Wasserwerk Wurzelbach mit Grundwasser versorgen. Anschließend sind die Filterbehälter im Wasserwerk das Ziel. In die ungefähr zehn Meter hohen Behälter wird das Grundwasser gepumpt und von der überflüssigen Kohlensäure befreit.

Wie im Boden bindet auch im Behälter Kalk die Kohlensäure. Von den Filterbehältern gelangt das Wasser in einen Tiefbehälter, der ebenfalls von den Schulklassen interessiert beäugt wird.

Nachdem auch Filter- und Tiefbehälter unter die Lupe genommen werden, geht es ins "alte Wasserwerk", das mit insgesamt vier Pumpen bestückt ist. Diese Pumpen versorgen direkt den Hochbehälter "Winterbach Kupp" und den Hochbehälter "Weinhausköpfchen Marpingen".

Infos und Termine erhältlich bei:

 

 

 

 

  Email:

info(at)wvw.de

 

Telefax:

0 68 51 - 80 03-109