Photovoltaikanlagen

Das Wort „Energie“ trägt die WVW, Wasser- und Energieversorgung Kreis St. Wendel, schon seit 1991 in ihrem Namen. Doch bis vor wenigen Monaten versorgte die WVW ihre Kunden, derzeit 29.000 Haushalte, lediglich mit Trinkwasser. Jetzt ist die WVW auch Energielieferant. Solarstrom speist das Unternehmen ins Leitungsnetz ein.

Die WVW will mit ihren 22 % Anteilen an der Energie-Projektgesellschaft deren Investitionen und die Initiative „Null-Emission Landkreis St. Wendel“ unterstützen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Gesellschafter der Energie-Projektgesellschaft St. Wendeler Land mbH

  • Kreissparkasse St. Wendel
  • St. Wendeler Volksbank eG
  • Wasser- und Energieversorgung Kreis St. Wendel GmbH
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH

Organisation

  • Stammkapital 150.000 €
  • Gründung am 19. Dezember 2011
  • Geschäftsführung: Dr. Joachim Meier, Hans-Josef Scholl

Ziele

Grundsätzlich die drei Ziele des Null-Emissions-Landkreises fördern:

  • Erhöhung der regionalen Wertschöpfung und damit aktive Wirtschaftsförderung durch Aufträge für heimische Firmen und Einsparungen bei Verbrauchern
  • Klimaschutz durch Reduzierung von Treibhausgasen
  • Stärkung der regionalen Identität durch nachhaltige regionale Kreisläufe.

- Dabei den Schwerpunkt auf regionaler Wertschöpfung, regionaler Teilhabe und regionaler Identität (durch Akzeptanz)

- regionale Steuerung und regionale Rendite von Projekten maximieren

- regionale Vernetzung zwischen Entscheidern, Kommunen, Banken, Wirtschaft und Bürgern