Wasserversorgung

Die WVW versorgt die Bürgerinnen und Bürger in der Kreisstadt St. Wendel und in den Gemeinden Marpingen, Namborn, Nohfelden, Oberthal, Tholey und Freisen mit Trinkwasser.

Hierfür steht ihr ein Wasserdargebot von ca. 4,26 Millionen Kubikmetern zur Verfügung. Aus eigenen Bohrungen werden 1,75 Millionen Kubikmeter gefördert, 2,51 Millionen Kubikmeter werden im Wesentlichen von drei Lieferanten bezogen.

Die eigenen Gewinnungsgebiete liegen in St. Wendel (Wurzelbach), Nohfelden-Eiweiler, Nohfelden-Bosen, Freisen-Oberkirchen und Namborn-Rohrbacher Wiesen.

Zusätzliches Trinkwasser wird von der TNA, Talsperren- und Grundwasser Aufbereitungs- und Vertriebsgesellschaft mbH (TNA), dem Wasserversorgungsverband Kreis St. Wendel (WVVW) und der Wasserversorgung Ostsaar (WVO) bezogen.